Osypka Herzzentrum

Beste Medizin für München

TAVI: Aortenklappenersatz

Minimal invasiver Klappenersatz der Aortenklappe – TAVI/Katheterklappe

Für Patienten mit hohem OP-Risiko wurde der Katheterklappen-Ersatz entwickelt. Über einen Zugang z.B. in der Leiste kann die neue Herzklappe ohne offene Herz-OP implantiert werden.

Was ist eine Katheter-Klappe?

Bis vor kurzem erfolgte der Ersatz einer Herzklappe durch einen großen herzchirurgischen Eingriff am offenen Herzen. Der kathetergestützte, minimal-invasive Ersatz der Aortenklappe ist ein neues Therapieverfahren. Über einen Zugang in der Leiste oder alternativ über die Herzspitze kann ohne Herz-Lungenmaschine und ohne offene Thorax-OP eine biologische Herzklappe implantiert werden. Die Klappe ist auf einen Katheter bzw. Ballon montiert und kann nach Durchführung einer Valvuloplastie in den Klappenring eingesetzt werden. Die alte Klappe wird dabei ins Gewebe gedrückt.

Minimal invasiver Klappenersatz

Studiendaten zeigen, dass das Verfahren für Risiko-Patienten sehr gut geeignet ist. Langzeit-Erfahrungen mit den neuen Klappen bestehen derzeit aber nicht. Daher ist heute das Verfahren noch für ältere und Patienten mit hohem OP-Risiko und Begleiterkrankungen vorgesehen. Diese Patientengruppe konnte bislang meist gar nicht mehr operiert werden. Technische Entwicklungen im Bereich des Prothesen-Materials und der unterstützenden Bildgebungssysteme haben die Sicherheit und Funktionalität des Verfahrens heute so verbessert, dass in Herzzentren der Eingriff schon zu den Routine-Prozeduren gehört. Im Jahr 2014 wurden weltweit mehr als 70.000 Katheterklappen implantiert.

TAVI: Das Video zeigt den Einsatz der trans-Katheter Herzklappe bei Aortenklappenstenose (Ton englisch, dt. Untertitel)

TAVI-Vorbereitung

Vor der TAVI Prozedur müssen verschiedene diagnostische Test durchgeführt werden. Der Herzultraschall (Echokardiographie) zeigt die Herzfunktion und den Schweregrad der Klappenerkrankung. Ggf. sollte die Diagnose noch mit einem Belastungstest (Stressecho) abgesichert werden. Das Herz-CT stellt die Kranzgefäße, die Hauptschlagader (Aorta) und die großen Becken- und Beingefäße dar. Das ist wichtig, um den Zugangsweg optimal zu planen. 

Komplexe Diagnostik – Risiken erkennen und Komplikationen vermeiden

Meist ist noch eine Herzkatheter-Diagnostik erforderlich, um Engstellen in den Herzkranzgefäßen bei starken Verkalkungen genauer zu beurteilen oder vor der TAVR behandeln zu können. Ein Team aus Kardiologen, Herzchirurgen, Radiologen und spezialisierten Anästhesisten berät vor jedem Eingriff den Fall und bespricht das Vorgehen mit Patient und behandelnden Ärzten. 

Interdisziplinäres Herz-Team – TAVI Konferenz

Untersuchungen vor TAVR/TAVI

Z

EKG, Labor, Sonographie

Z

Herzultraschall, ggf. Stressecho

Z

Herz-CT + Gefäßdarstellung (CT-A)

Z

Herzkatheter

Z

Herz-Team Vorstellung

Unser Herz-Team

Ein Team aus Ärzten des Osypka Herzzentrums und des Artemed Klinikums München Süd bilden ein hochspezialisiertes Herz-Team. Die Vorbereitungen, Herz-Team Besprechung und Implantation wird von Kardiologen, Radiologen, Herzchirurgen und Anästesisten der beiden Kliniken durchgeführt. Die Implantation erfolgt im hochmodernen Hybrid-OP der Artemed-Klinik München Süd.

Prof. Dr. med. Th. Lewalter

Prof. Dr. med. Th. Lewalter

Chefarzt Kardiologie

Ihr Experte für Herzrhythmusstörungen, interventionelle Kardiologie und Occluderimplantation

♦ Kontakt

PD Dr. med. C. Jilek

PD Dr. med. C. Jilek

Ltd. Arzt Rhythmologie

Ihr Experte für Herzrhythmusstörungen, Schrittmachertherpie und TAVI

♦ Kontakt

PD Dr. med. K. Tiemann

PD Dr. med. K. Tiemann

Chefarzt Kardiologie

Ihr Experte für Herzbildgebung (Echo, CT, MRT) und Prävention

♦ Kontakt

Prof. Dr. med. S. Ley

Prof. Dr. med. S. Ley

Chefarzt Radiologie

Ihr Experte für Radiologische Diagnostik und Therpie

♦ Kontakt

Tobias Götz

Tobias Götz

Oberarzt Kardiologie

Ihr Experte für Herzultraschall, Herz-CT und Herz-MRT

♦ Kontakt

Weitere Themen

Wir informieren Sie umfassend über medizinische Themen. Ob Diagnostik oder Therapie – auf unserer Seite finden Sie viele Artikel zu relevanten Themen. So können Sie sich schon vor Ihrem Diagnostik oder Therapie-Termim am OHZ umfassend informieren.

Umfassende Information zu Gesundheitsthemen – stöbern Sie auf unserer Website!

Osypka Herzzentrum

Beste Medizin für München

TAVI: Aortenklappenersatz

Minimal invasiver Klappenersatz der Aortenklappe - TAVI/Katheterklappe

Für Patienten mit hohem OP-Risiko wurde der Katheterklappen-Ersatz entwickelt. Über einen Zugang z.B. in der Leiste kann die neue Herzklappe ohne offene Herz-OP implantiert werden.

Was ist eine Katheter-Klappe?

Bis vor kurzem erfolgte der Ersatz einer Herzklappe durch einen großen herzchirurgischen Eingriff am offenen Herzen. Der kathetergestützte, minimal-invasive Ersatz der Aortenklappe ist ein neues Therapieverfahren. Über einen Zugang in der Leiste oder alternativ über die Herzspitze kann ohne Herz-Lungenmaschine und ohne offene Thorax-OP eine biologische Herzklappe implantiert werden. Die Klappe ist auf einen Katheter bzw. Ballon montiert und kann nach Durchführung einer Valvuloplastie in den Klappenring eingesetzt werden. Die alte Klappe wird dabei ins Gewebe gedrückt.

Minimal invasiver Klappenersatz

Studiendaten zeigen, dass das Verfahren für Risiko-Patienten sehr gut geeignet ist. Langzeit-Erfahrungen mit den neuen Klappen bestehen derzeit aber nicht. Daher ist heute das Verfahren noch für ältere und Patienten mit hohem OP-Risiko und Begleiterkrankungen vorgesehen. Diese Patientengruppe konnte bislang meist gar nicht mehr operiert werden. Technische Entwicklungen im Bereich des Prothesen-Materials und der unterstützenden Bildgebungssysteme haben die Sicherheit und Funktionalität des Verfahrens heute so verbessert, dass in Herzzentren der Eingriff schon zu den Routine-Prozeduren gehört. Im Jahr 2014 wurden weltweit mehr als 70.000 Katheterklappen implantiert.

TAVI: Das Video zeigt den Einsatz der trans-Katheter Herzklappe bei Aortenklappenstenose (Ton englisch, dt. Untertitel)

TAVI-Vorbereitung

Vor der TAVI Prozedur müssen verschiedene diagnostische Test durchgeführt werden. Der Herzultraschall (Echokardiographie) zeigt die Herzfunktion und den Schweregrad der Klappenerkrankung. Ggf. sollte die Diagnose noch mit einem Belastungstest (Stressecho) abgesichert werden. Das Herz-CT stellt die Kranzgefäße, die Hauptschlagader (Aorta) und die großen Becken- und Beingefäße dar. Das ist wichtig, um den Zugangsweg optimal zu planen. 

Komplexe Diagnostik - Risiken erkennen und Komplikationen vermeiden

Meist ist noch eine Herzkatheter-Diagnostik erforderlich, um Engstellen in den Herzkranzgefäßen bei starken Verkalkungen genauer zu beurteilen oder vor der TAVR behandeln zu können. Ein Team aus Kardiologen, Herzchirurgen, Radiologen und spezialisierten Anästhesisten berät vor jedem Eingriff den Fall und bespricht das Vorgehen mit Patient und behandelnden Ärzten. 

Interdisziplinäres Herz-Team - TAVI Konferenz

Untersuchungen vor TAVR/TAVI

Z

EKG, Labor, Sonographie

Z

Herzultraschall, ggf. Stressecho

Z

Herz-CT + Gefäßdarstellung (CT-A)

Z

Herzkatheter

Z

Herz-Team Vorstellung

Unser Herz-Team

Ein Team aus Ärzten des Osypka Herzzentrums und des Artemed Klinikums München Süd bilden ein hochspezialisiertes Herz-Team. Die Vorbereitungen, Herz-Team Besprechung und Implantation wird von Kardiologen, Radiologen, Herzchirurgen und Anästesisten der beiden Kliniken durchgeführt. Die Implantation erfolgt im hochmodernen Hybrid-OP der Artemed-Klinik München Süd.

Prof. Dr. med. Th. Lewalter

Prof. Dr. med. Th. Lewalter

Chefarzt Kardiologie

Ihr Experte für Herzrhythmusstörungen, interventionelle Kardiologie und Occluderimplantation

♦ Kontakt

PD Dr. med. C. Jilek

PD Dr. med. C. Jilek

Ltd. Arzt Rhythmologie

Ihr Experte für Herzrhythmusstörungen, Schrittmachertherpie und TAVI

♦ Kontakt

PD Dr. med. K. Tiemann

PD Dr. med. K. Tiemann

Chefarzt Kardiologie

Ihr Experte für Herzbildgebung (Echo, CT, MRT) und Prävention

♦ Kontakt

Prof. Dr. med. S. Ley

Prof. Dr. med. S. Ley

Chefarzt Radiologie

Ihr Experte für Radiologische Diagnostik und Therpie

♦ Kontakt

Tobias Götz

Tobias Götz

Oberarzt Kardiologie

Ihr Experte für Herzultraschall, Herz-CT und Herz-MRT

♦ Kontakt

Weitere Themen

Wir informieren Sie umfassend über medizinische Themen. Ob Diagnostik oder Therapie - auf unserer Seite finden Sie viele Artikel zu relevanten Themen. So können Sie sich schon vor Ihrem Diagnostik oder Therapie-Termim am OHZ umfassend informieren.

Umfassende Information zu Gesundheitsthemen - stöbern Sie auf unserer Website!