Skip to content Skip to navigation

MG Stent aktuell Text mitte

OCT - Bildgebung bei der Implantation

Die OCT Technik erlaubt eine besonders genaue Darstellung der Kranzgefäße. Die OCT-Sonde wird über einen feinen Führungsdrat in das zu untersuchende Gefäß vorgeführt. Vor der Behandlung mit einem Stent kann die Zusammensetzung einer Engstelle (Kalk, Plaquematerial) genau analysiert werden. Abgehende Seitenäste können sehr genau lokalisiert werden. Nach der Implantation des Stents können mit OCT die Stent-Streben dargestellt werden. In 3D kann das Stentgerüst im Gefäß dargestellt werden. Wichtig: alle Streben sollten voll entfaltet sein und der Wand eng anliegen. So können medikamentenbeschichtete Stents gut ihre Wirkung entfalten und auch die gefürchtete Stent-Thrombose kann so besser verhindert werden.