Klinik für Gastroenterologie

Spitzenmedizin für Münchens Süden

Unser Behandlungsangebot

Informationen zu Krankheitsbildern

Diagnostik und Therapie

Polypen im Kolon

Ein sogenannter Polyp im Kolon bezeichnet ein vermehrtes Wachstum von Zellen im Dickdarm. Dies kann jede Stelle im Dickdarm betreffen. Das Auftreten von diesen Polypen ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Die genetische Veranlagung, also die eigenen Erbanlagen können hierbei eine Rolle spielen. Insofern ist es für Patienten mit Darmpolypen oder sogar Darmkrebs in der Familie besonders wichtig, sich regelmäßig zur Darmkrebsvorsorge vorzustellen. Aber auch andere Faktoren wie bestimmte Ernährungsgewohnheiten können eine Rolle spielen. Wenn Polypen rechtzeitig erkannt werden und komplett abgetragen werden, dann wird das Darmkrebsrisiko im Prinzip wieder auf Null gesetzt. Deswegen ist die regelmäßige Vorsorge besonders wichtig. Sollten Polypen über eine längeren Zeitraum im Kolon verbleiben und somit eine weitere Zellvermehrung statt finden kann, dann kann es zur Entartung kommen und Darmkrebs entstehen. 

Zusammenarbeit mit der Chirurgie des AKMS

Sollte ein Polyp zu groß sein oder eine andere Kontraindikation zur Polypektomie vorliegen, dann besteht eine enge Kooperation mit der Chirurgie unserer Nachbarklinik, dem Artemed Klinikum München Süd (AKMS). Ebenso gibt es die Situation, dass ein abgetragener Polyp im Nachgang histologisch entartete Zellen zeigt. Eine erweiterte Resektion ist durch die gute Kooperation auch kurzfristig planbar.

 

dffdg

Bild-Titel: Text

Hervorragende technische und personelle Ausstattung

Für die genannten Untersuchungen im Bauchraum stehen Ihnen die neueste medizinische Ausstattung zur Verfügung und bei uns werden die Untersuchungen ausschließlich von gut ausgebildeten Fachärzten mit zusätzlicher Schwerpunktbezeichnung durchgeführt. Begleitet werden die Untersuchungen von bestens ausgebildeten Fachkräften.

Privat/Chefarzt Ambulanz

Privat-Sprechstunde unserer Chefärzte.

Vorsorge - Prävention

Herzinfarkt und Schlaganfall vermeiden

Endoskopie

Diagnostik und Therapie aus einer Hand

Zimmer Privatstation Osypka Herzzentrum München

Klinik-Info

Stationäre Behandlung

IHRE NACHRICHT AN UNS

Einverständnis Datenverarbeitung

5 + 6 =

Chefarzt Sekretariat

Leitung: Monika Haberland

Christine Böheim
Veronika Kouzina

Bürozeiten:
Mo-Fr. 7.30-18.00 Uhr

Osypka Herzzentrum
Am Isarkanal 36
81379 München