Skip to content Skip to navigation

Herzfehler Pulmonalklappen Stenose

Pulmonalklappen Stenose

Einengung der Ausflussbahn der rechten Herzkammer. Meist auf Ebene der Herklappe, häufig aber auch unter (subvalvulär) oder oberhalb der Klappe (supravalvulär).

Pulmonalklapenstenose: Meist angeborener HerzfehlerIn den meisten Fällen (90%) ist die Pulmonalklappe selbst betroffen (valvuläre Stenose). Meist ist die Pulmonalklappe-Stenose angeboren. Sie ist gelegentlich mit anderen Herzklappenfehlern oder auch genetischen Defekten kombiniert. Dieser Herzklappenfehler bleibt lange ohne Symptome, erst bei höhergradigen Engstelle treten Beschwerden auf. Im EKG zeigt sich heute ein so genannter Rechtsschenkelblock.Die rechte Herzkammer wird aufgrund der Druckbelastung durch die Engstelle beeinträchtigt. Meist entsteht eine Verdickung des Herzmuskels sowie im Verlauf einer Herzschwäche. Dann kommt es häufig zu Luftnot, Herzrhythmusstörungen und im Fall von Vorhof- oder Kammerscheidewanddefekten zu einer peripheren Zyanose.

Die Pulmonalklappen-Stenose kann sehr gut mit der Echokardiographie diagnostiziert und im Verlauf beurteilt werden. Wenn sich die Notwendigkeit für eine Operation ergibt, kann auch eine Rechtsherzkatheter-Untersuchung notwendig werden.

Seite empfehlen: